Filmstadt Görlitz - die coolste Film-Location

Dreharbeiten zum Film » Jeder stirbt für sich allein (Alone in Berlin) «


The Grand Budapest Hotel

Dreharbeiten zum Film » The Grand Budapest Hotel «

Die Bücherdiebin (The Book Thief)

Dreharbeiten zum Film » Die Bücherdiebin (The Book Thief) «

GOETHE!

Dreharbeiten zum Film » GOETHE! «

Inglourious Basterds

Dreharbeiten zum Film » Inglourious Basterds «

Der Vorleser (The Reader)

Dreharbeiten zum Film » Der Vorleser (The Reader) «

News, aktuelle Dreharbeiten oder was demnächst in Görlitz passiert:

  • Dreharbeiten "Auf Wiedersehen Deutschland" abgeschlossen
  • Dreharbeiten "Wolfsland" abgeschlossen

Görlitz als Filmstadt

Görlitz war schon zu DDR DEFA-Zeiten eine Filmkulisse für zahlreiche Fernsehproduktionen. Der große Durchbruch und Bekanntheitsgrad von Görlitz kam mit dem Mauerfall und mit Hollywood-Produktionen wie zum Beispiel „In 80 Tagen um die Welt” mit Hauptdarsteller Jackie Chan und Arnold Schwarzenegger. Auch die Hollywood-Produktion „Der Vorleser (The Reader)” mit Kate Winslet und David Kross haben Görlitz als Filmstadt weltweit bekannt gemacht. Hinzu kommen unzählige Fernsehproduktionne, Kurzfilme und Dokumentationen die auch zum Titel „Filmstadt” beigetragen haben. Görlitz - die Kulisse für New York, Heidelberg und Paris. Barocks, des Jugendstils und Quartiere der Gründerzeit, verzierten Fassaden, kunstvolle Gewölbe sind gerade für historische Szenen wertvoll. Heute wird die Stadt liebevoll „Görliwood” genannt, und der größte Teil des Kinofilmes „The Grand Budapest Hotel” wurde in Görlitz gedreht.

Hauptdrehorte sind Teile der Görlitzer Altstadt (meist der Untermarkt), einzelne Villen und Gebäude die den 2. Weltkrieg ohne Schaden überstanden haben. Görlitz ist auch ein Schauplatz vieler Stilbegegnungen wie Renaissance, Barock und Gotik, und Filme wie „Goethe!” oder „Die Vermessung der Welt” nutzten diese Gegebenheiten.

Mindestens 10 Gründe warum Görlitz eine coole Filmlocation ist

  • nach Kriegsende der größte Teil der Häuser nicht beschädigt
  • recht ruhige Stadt
  • historische Einzigartigkeit und Architektur
  • gute Kommunikation mit der Stadt Görlitz
  • viel freundliche Unterstützung
  • Altstadt ohne Bausünden und Leuchtreklamen
  • über 4000 denkmalgeschützte Gebäude
  • wiederholt Kulisse für internationale Produktionen
  • Görlitz ist nicht „totgedreht” wie mancher Ort im Westen
  • Sets lassen sich gut absperren
  • Schauspieler mögen es, weit weniger von Neugierigen belagert zu werden
  • Einwohner können in Komparsenrollen schlüpfen
  • Renaissance-Gebäude, Barockbauten oder Gründerzeithäuser
  • fast jede Epoche ist nachspielbar
  • kurze Wege und eine gute Infrastruktur

OBEN